Literaturwoche Äquatorialguinea 14.- 17. Mai

Wir möchten euch recht herzlich zur Literaturwoche Äquatorialguinea einladen, die vom 14.- 17. Mai 2013 unter dem Ehrenschutz des österreichischen Schriftstellers Erich Hackl an der Universität Wien stattfindet. Zu diesem Anlass werden die guineischen Autor*innen Remei SIPI MAYO, Juan Tomás ÁVILA LAUREL und Joaquín MBOMÍO BACHENG für Vorträge, Lesungen und Diskussionen anwesend sein.

 

Äquatorialguinea ist das einzige afrikanische Land mit Spanisch als Amtssprache, ein diktatorisch dominierter Zwergstaat, der mittlerweile 45 Jahre von Spanien politisch unabhängig ist. Trotz seiner Ausdehnung von nur 28.051 km², ein Drittel der Fläche Österreichs, ist Äquatorialguinea der drittgrößte Erdölproduzent Afrikas südlich der Sahara. Durch die „Literaturwoche Äquatorialguinea“ wird den Schriftsteller_innen des Landes auch in Österreich eine Stimme gegeben!

Literaturwoche Äquatorialguinea

2. Ausgabe
14. – 17. Mai 2013

unter dem Ehrenschutz von Erich Hackl

 

Dienstag, 14. Mai:

13.00 Eröffnung (Romanistik 1) Institutsvorständin Romanisitk Birgit Wagner

13.15-14.45: Remei SIPI MAYO: Cuentos africanos (Romanistik 1)

15.15-16.45: Juan Tomás ÁVILA LAUREL: Literatura y compromiso (Romanistik 2)

Mittwoch, 15. Mai:

13.15-14.45: Joaquín MBOMÍO BACHENG: Huellas bajo tierra: radiografía de una república africana por la pluma biográfica de un escritor de Africa (Sitzungsraum, Romanistik)

15.15-16.45: Juan Tomás ÁVILA LAUREL: Avión de ricos, ladrón de cerdos

(Übersetzung: Werner Hörtner, Südwind) (Inst. für Afrikawissenschaften, SE 2)

19.00: Vortrag Ineke Phaf-Rheinberger: Malabo Blogs – ein Autor im Jungle des Internets

  •  Cine Inés Matres: Memoria de Guinea (D 2010, 30min, Spanisch mit dt. UT)
  • Cine Mischa G. Hendel: Schreiben um gelesen zu werden (AT 2010, 25min, Spanisch mit dt. UT – im Rahmen des Café Africain, Inst. für Afrikawissenschaften, SE 1)

Donnerstag, 16. Mai:

19.00:    Kino: Mischa G. Hendel: Unterschätzt und unbeachtet. Literarische Stimmen Äquatorialguineas. (Subvaloradas sin ser vistas. Voces literarias de Guinea Ecuatorial  (A 2009, 83min, Spanisch mit dt. UT)

Im Anschluss: Diskussion mit dem Filmemacher (Romanistik 2)

Freitag, 17. Mai:

11.00-13.00: Runder Tisch: Literatura guineana – literatura española, mit R. Sipi Mayo, J. Mbomío Bacheng, J.T. Ávila Laurel y Mischa G. Hendel.

Moderation: Marlen Bidwell-Steiner (Universität Wien). (Sitzungsraum Romanistik)

19:00 Abschlussfest im Café 7*stern  mit BUBU JAY (Rap aus Äquatorialguinea) und BOCS AMANDLA (Senegal)

 

Eine Kooperation von Birdlike *Flexible Cultural Creations und der Universität Wien

Veranstaltungsorte:

Spanisches Programm:

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: