Äquatorialguineische Literatur in Wien. Abschluss der Literaturwoche

Am Freitag, 17. Mai 2013, fand die “Literaturwoche Äquatorialguinea”, organisiert vom Kulturverein Birdlike in Kooperation mit der Universität Wien, ihren Abschluss. Äquatorialguinea ist der einzige Staat des afrikanischen Koninents mit dem Spanischen als Amtssprache und dessen Literatur beginnt, vor allem in wissenschaftlichen und kulturellen Kreisen, enorme Neugierde zu wecken.

Von 14.-17. Mai präsentierten drei bedeutende Persönlichkeiten der Literatur Äquatorialguineas, Joaquín Mbomío Bacheng, Juan Tomás Ávila Laurel und Remei Sipi Mayo, dem österreichischen Publikum ihr literarisches Schaffen. Auch Schriftsteller Erich Hackl und die deutsche Wissenschafterin Ineke Phaf-Rheinberger beteiligten sich, gemeinsam mit den Organisatoren Max Doppelbauer und Mischa G. Hendel, am Dialog über dieses relativ neue literarische Feld, das sich in der ehemaligen spanischen Kolonie in Afrika aufgetan hat.

Während der Literaturwoche war es möglich, dem äquatorialguineischen Gedankengut durch die Texte der Autor_innen des Landes näher zu kommen: Eugenio Nkogo Ondó, Donato Ndongo Bidyogo, Paco Zamora Loboch, Justo Bolekia Boleká, Raquel Ilombe, Ciriaco Bokesa Napo, Juan Balboa Boneke, Guillermina Mekuy, José F. Siale Djangany, Maria Nsué Angüe oder Juan Manuel Davies Eiso, und durch neue Namen wie María Cristina Djombe Djangani, Victoria Evita Ika, Almudena Rico Rico und Melibea Obono Ntutumu. Filmvorführungen von Memoria de Guinea von Inés Matres oder Schreiben um gelesen zu werden von Mischa G. Hendel rundeten das Programm ab. Den Abschluss fand das Event in einer Fiesta, die vom jungen guineischen Rapper Bubu Jay und vom Afro-Beat-Musiker Bocs Amandla aus Senegal inszeniert wurde.

 

 

 

 
   

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: