Beginn der 3. Ausgabe der „Literaturwoche Äquatorialguinea“ am 5. Mai 2014

Am Montag, 5. Mai startet – bereits zum 3. Mal – die „Literaturwoche Äquatorialguinea“. Organisiert von Birdlike *Flexible Cultural Creations und der Plataforma Hispanoafricana der Universität Wien. 2014 werden die guineischen Autoren Justo BOLEKIA BOLEKÁ und Joaquín MBOMÍO BACHENG in Wien für Vorträge, Lesungen und Diskussionen anwesend sein. Zudem spricht Andrea RAMOS vom Spanischen Kulturzentrum in Bata über das historische sowie das aktuelle Äquatorialguinea. Die Veranstaltungsreihe ( 5. bis 7. Mai 2014) steht erneut unter dem Ehrenschutz des österreichischen Schriftstellers Erich HACKL.

Äquatorialguinea ist das einzige afrikanische Land mit Spanisch als Amtssprache, ein diktatorisch dominierter Zwergstaat, der mittlerweile 46 Jahre von Spanien politisch unabhängig ist. Trotz einer Ausdehnung von nur 28.051 km², ein Drittel der Fläche Österreichs, ist Äquatorialguinea der drittgrößte Erdölproduzent Afrikas südlich der Sahara. Durch die „Literaturwoche Äquatorialguinea“ wird den Schriftsteller_innen des Landes auch in Österreich eine Stimme gegeben!

Veranstaltungsort:Universität Wien – Institut für Romanistik / Institut für Afrikanistik

Veranstalter:Birdlike *Flexible Cultural Creations, Plataforma Hispanoafricana und Universität Wien

Programmpunkte: Vorträge, Lesungen und Diskussionen von

    • Justo BOLEKIA BOLEKÁ

    • Joaquín MBOMÍO BACHENG

    • Andrea RAMOS

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: