Eindrücke der IV. Literaturwoche Äquatorialguinea in Wien, Mai 2015

Einige fotografische Eindrücke von der IV. Literaturwoche Äquatorialguinea, die in Wien von 18.-20. Mai 2015 stattfindet. Schriftsteller_innen aus Äquatorialguinea präsentieren ihre Visionen und ihr literarisches Schaffen: Donato Ndongo Bidyogo, Remei Sipi Mayo und Joaquín Mbomío Bacheng. Susi Alvarado von den kanarischen Inseln präsentierte ihren Dokumentarfilm La Ñ viste de negro (E 2015, 48 min).

Joaquín Mbomío Bacheng präsentierte die französische Übersetzung seines Romans „Huellas bajo tierra“ unter dem Titel „Malabo littoral“, übersetzt von Annelise Oriot und publiziert von L’atelier du tilde (Lyon). Max Doppelbauer und Mischa G. Hendel haben das Vorwort zu übersetzten Ausgabe verfasst:

In spanischer Spache: https://birdlikecultura.wordpress.com/2015/05/19/malabo-littoral-traduccion-al-frances-de-huellas-bajo-tierra-de-joaquin-mbomio-bacheng/
In französischer Sprache: Preface Malabo Littoral

DSC05856DSC05887

DSC05873 DSC05875 DSC05876 DSC05880  DSC05892  DSC05904 DSC05905 DSC05908  DSC05913 x DSC05863DSC05897 DSC05898

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: