Die Literaturwoche Äquatorialguinea in Wien rückt näher!

5. Literaturwoche Äquatorialguinea in Wien, 9.-13. Mai 2016
Theater-Workshop mit Recaredo Silebo Boturu, 7.-8. Mai 2016

Wenn von Äquatorialguinea gesprochen wird, bedeutet das für viele einfach nur die erneute Suche nach dem afrikanischen El Dorado des schwarzen Goldes. Ein Ort, an dem rein der Handel mit Erdöl interessant ist. Für andere aber ruft Äquatorialguinea einen speziellen kulturellen Raum am afrikanischen Kontinent ins Gedächtnis, mit einer afroiberoamerikanischen Identität, pluralistisch, durch unterschiedliche Ethnien gekennzeichnet. Ein Ort, wo von Hispanität gesprochen wird, und von afrikanischer Latinität.

Es handelt sich um ein einzigartiges Panorama, welches Anlass für das Erscheinen einer neuen literarischen Produktion gegeben hat. Einzigartig deshalb, weil diese Literatur zugleich hispanisch als auch afrikanisch ist. Diese Literatur ist seit 2012 jedes Jahr Thema in Wien, in einer Veranstaltung, die von der Universität Wien in Kooperation mit dem Kulturverein Birdlike *Flexible Cultural Creations und der Plataforma hispanoafricana organisiert wird. 2016 ist die „Literaturwoche Äquatorialguinea“ besonders interessant, weil sie die 5. Jubiläums-Ausgabe feiert. Zudem werden dieses Jahr erstmals Schriftsteller_innen direkt aus Äquatorialguinea in Wien zu Gast sein: der Dichter Anacleto Oló Mibuy, dann Recaredo Silebo Boturu, Dichter und Dramatiker bzw. Theaterregisseur (Theatergruppe Bocamandja), sowie Trifonia Melibea Obono, Autorin von Kurzgeschichten und Journalistin. Obono wird ihren ersten Roman mit dem Titel Herencia de bindendee“ (Morawa – ediciones en auge, Wien 2016) präsentieren.

Schriftsteller_innen direkt aus Äquatorialguinea: Eine Premiere, nachdem bisher immer „nur“ guineische Exil-Autor_innen zu Gast waren. Zusätzlich kommt erneut Joaquín Mbomío Bacheng nach Wien, Schriftsteller und Journalist mit Wohnsitz im französischen Exil. Er ist der Repräsentant der Literatur Äquatorialguineas im deutschsprachigen Raum und Teil des Organisationskomitees der Literaturwoche in Wien.

Theaterregisseur Recaredo Silebo Boturu am 7. und 8. Mai, also noch vor Beginn der Literaturwoche Äquatorialguinea“, einen Theater-Workshop leiten. Interessierte können sich bei Max Doppelbauer anmelden: max.doppelbauer@univie.ac.at. Ehrenschutz für die Veranstaltung ist erneut der österreichische Schriftsteller Erich Hackl. Die „Literaturwoche Äquatorialguinea“ hat sich in Wien bereits etabliert. In den letzten Jahren waren die wichtigsten Vertreter_innen der äquatorialguineischen Literatur zugegen: Donato Ndongo Bidyogo, Juan Tomás Ávila Laurel, Justo Bolekia Boleká, und Remei Sipi Mayo. Zusätzlich gab es Filmvorführungen und Expert_innen-Vorträge, zu nennen wären hier die Dokumentarfilme „Memoria negra“ von Xavier Montanyà und La Ñ viste de negro von Susi Alvarado sowie der Vortrag von Andrea Ramos mit dem Titel „El contexto cultural y educacional en Guinea Ecuatorial“.

Neuigkeiten, die bei der 5. Ausgabe der Literaturwoche Äquatorialguinea präsentiert werden, sind unter anderem: die neueste Publikation von Mischa G. Hendel mit dem Titel „Schreiben um gelesen zu werden. Perspektiven aus Äquatorialguinea zwischen Exil und Heimat” (Verlag Dr. Kovač, Hamburg 2016):

http://www.verlagdrkovac.de/978-3-8300-8671-0.htm

PORTADA Schreiben um gelesen zu werden

Anfragen zum Buch direkt an den Autoren unter mischahenne@birdlike.org. Im Bereich der guineischen Lyrik werden die neuesten Gedichtbände von Anacleto Oló Mibuy präsentiert: „Trozos de una vida“ und „Crespones para el recuerdo“.

Zu guter Letzt hat die „Literaturwoche Äquatorialguinea“ die Möglichkeit für die Gründung eines neuen Verlages geboten: Ediciones en auge, oder auch Auge Verlag. Dieser Verlag ist zwischen Wien, Madrid und Paris tätig und auf die Verbreitung hispanoafrikanischer Literatur spezialisiert. Web: http://www.ediciones-en-auge.eu/)

augeVerlag.png

Organisation:

Plataforma hispanoafricana.pngBirdlike Logo 2.jpgUni_Logo_2016.jpg

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: