Wien. Eine neue Veranstaltungswoche für die Literatur Äquatorialguineas

Die 8. Literaturwoche Äquatorialguinea findet von 11.-14. November in Wien statt. Abseits vom üblichen Mai wird 2018 zwei Mal Kunst, Kultur und Literatur aus dem einzigen afrikanischen Land mit Spanisch als Amtssprache präsentiert. Beginn ist am Sonntag, 11. November mit einem Comic-Workshop, gehalten vom guineischen Zeichner Ramón Esono aka „Jamón y Queso“. Weiters gibt es … Weiterlesen

Äquatorialguinea-Veteran Max Liniger-Goumaz verstorben

Wir haben vor kurzem die traurige Nachricht erhalten, dass Max Liniger-Goumaz verstorben ist. Der Schweizer Soziologe, Ökonom und Afrikanistik war wohl die Person, die sich am intensivsten mit Äquatorialguinea auseinandergesetzt hat. Erstmals gelangte er 1972 als Experte einer UNESCO-Delegation, die verschiedene Projekte im Bildungsbereich umsetzen wollte, nach Aquatorialguinea. 1974 wurde Liniger-Goumaz jedoch zur persona non … Weiterlesen

Anacleto Oló Mibuy, Dichter und Märtyrer

„Anacleto Oló Mibuy, Dichter und Märtyrer“ von Joaquín Mbomío Bacheng Ein Text (in spanischer Sprache) über Anacleto Oló Mibuy: Visionär, Mann der synkretistischen Ideen, Dichter und Literat. Hier zu lesen: https://birdlikecultura.wordpress.com/2015/02/07/anacleto-olo-mibuy-poeta-y-martir/ Anacleto Oló Mibuy (© Oficina de Información y Prensa de Guinea Ecuatorial)

Fotoausstellung*Langer Tag der Flucht

DAS UN-FLÜCHTLINGSHOCHKOMMISSARIAT UNHCR, DAS ÖSTERREICHISCHE ROTE KREUZ & BIRDLIKE *FLEXIBLE CULTURAL CREATIONS PRÄSENTIEREN IM RAHMEN VON   LANGER TAG DER FLUCHT   FOTOAUSSTELLUNG   MEIN LEBEN IN ÖSTERREICH IM ÖSTERREICHISCHEN MUSEUM FÜR VOLKSKUNDE   VERNISSAGE AM 25.09.2013, 18:00 UHR 26. SEPTEMBER – 6. OKTOBER 2013   Immer wieder müssen Kinder und Jugendliche ihre Familien und … Weiterlesen

Fotos und Impressionen der Literaturwoche Äquatorialguinea

Tag 1: Dienstag, 14. Mai 2013 Vorträge von Remei Sipi Mayo und Juan Tomás Ávila Laurel     Tag 2: Mittwoch, 15. Mai 2013 Vorträge von Joaquín Mbombío Bacheng, Juan Tomás Ávila Laurel (Übersetzung: Werner Hörtner der entwicklungspolitischen Zeitschrift Südwind) und Ineke Phaf-Rheinberger (Insitut für Asien- und Afrikawissenschaften der Humboldt Universität Berlin) Filmvorführungen und Diskussion … Weiterlesen

Äquatorialguineische Literatur in Wien. Abschluss der Literaturwoche

Am Freitag, 17. Mai 2013, fand die “Literaturwoche Äquatorialguinea”, organisiert vom Kulturverein Birdlike in Kooperation mit der Universität Wien, ihren Abschluss. Äquatorialguinea ist der einzige Staat des afrikanischen Koninents mit dem Spanischen als Amtssprache und dessen Literatur beginnt, vor allem in wissenschaftlichen und kulturellen Kreisen, enorme Neugierde zu wecken. Von 14.-17. Mai präsentierten drei bedeutende … Weiterlesen

FM4 Reality Check – An insight into the society and social issues in Equatorial Guinea

Der äquatorialguinesche Schriftsteller Juan Tomás Ávila Laurel und Mischa G. Hendel (von Birdlike*) waren am Dienstag, den 14.Mai 2013 zu Gast bei FM4s Reality Check. Hier der Beitrag zum Nachhören: http://fm4.orf.at/stories/1717754/ Außerdem: … dass ein Ölfund für ein Land, das nicht über eine stabile Gesellschaft und ein stabiles politisches System verfügt, alles andere als ein … Weiterlesen

„Drei Schriftsteller_innen Äquatorialguineas zu Gast bei Sweetspot und O94 Kulturspezial (Radio Orange)

Im o94 Studio diskutieren die drei guineischen Schriftsteller_innen Juan Tomás Ávila Laurel, Joaquín Mbomio Bacheng und Remei Sipi Mayo, sowie der Filmemacher Mischa G. Hendel und Nina Linkel vom Kulturverein Birdlike *Flexible Cultural Creation, über Literatur, Politik in Äquatorialguinea und über Eindrücke aus der österreichischen Hauptstadt. Sweetspot am Mittwoch, den 15.Mai 2013 (20:00-21:00 Uhr) „Tres … Weiterlesen

Äquatorialguineische Literatur in Wien. Beginn der Kulturwoche

In Wien beginnt heute, 14. Mai 2013, die “Literaturwoche Äquatorialguinea”, organisiert vom Kulturverein Birdlike *Flexible Cultural Creations in Kooperation mit der Universität Wien. Das Interesse an Äquatorialguinea erklärt sich durch die Tatsache, dass es das einzige Land in Afrika mit Spanisch als Amtssprache ist. Dessen – hispanisch-afrikanische – Literatur beginnt, in wissen-schaftlichen und kulturellen Kreisen … Weiterlesen

Äquatorialguineische Literatur in Wien. Ein Treffpunkt im Frühling

In Wien wird vom 14.-17. Mai 2013 die zweite Ausgabe der „Literaturwoche Äquatorialguinea“ abgehalten. Von Äquatorialguinea zu sprechen bedeutet heute nicht mehr nur in eine Diskussion um Erdöl, sondern auch in einen einzigartigen kulturellen Raum einzutreten. Denn Äquatorialguinea, ehemalige spanische Kolonie, ist der einzige Staat des afrikanischen Koninents mit dem Spanischen als Amtssprache und mit … Weiterlesen